19.05.2017: Die DJK Püttlingen mit Hermann-Neuberger-Medaille 2016 ausgezeichnet

In der letzten Woche fand die feierliche Verleihung des Hermann Neuberger Preises 2016 im Haus der Athleten der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken statt. Neben sieben anderen Vereinen wurde die DJK Püttlingen hierbei für die hervorragende Jugendarbeit der letzten Jahre und das herausragende gesellschaftliche Engagement von einer hochkarätigen Jury mit einer Hermann-Neuberger-Medaille ausgezeichnet. Denn durch vielfältige sportliche und außersportliche Veranstaltungen ist es der DJK Püttlingen in den letzten viereinhalb Jahren gelungen, mehr als 200 neue Mitglieder im Alter zwischen 3 und 18 Jahren für den Fußballsport bzw. die Kinder-Jazz-Dance-Gruppen zu begeistern.

Hierzu Jugendleiter Robert Knecht: „Der Saarländische Landessportverband hat hier eine großartige Veranstaltung mit toller Musik und einem überragenden Berti Vogts als Stargast und Laudator der Veranstaltung auf die Beine gestellt. Hierfür mein absolutes Kompliment. Insgesamt waren hier tolle Vereine nominiert und ich finde es klasse, dass die vielen Ehrenamtler, die sich in den unterschiedlichsten Sportvereinen für unsere Gesellschaft engagieren, auch mal im Rahmen einer so schönen Veranstaltung mit ansprechendem Rahmenprogramm geehrt werden. Hierfür möchte ich mich stellvertetend für die DJK Püttlingen und die anderen Vereine sowohl beim LSVS, dem Landesausschuss für Leistungssport, der Himmelseher Sportversicherungen Weltweit, der ARAG-Sportversicherung sowie dem Saarländischen Sportjournalisten-Verband recht herzlich bedanken. Es war wirklich ein toller Abend.“

In einem hlabstündigen Interview plauderte Berti Vogts einige amüsante Anekdoten zu seiner aktiven Zeit als Spieler von Borussia Mönchengladbach und der Nationalmannschaft sowie zu seiner Zeit als Bundestrainer und seinem Verhältnis zu Hermann Neuberger, einem der bedeutensten deutschen Sportfunktionäre überhaupt, aus. Und zur Erfüllung von Autogrammwünschen stand Berti Vogts nach der Veranstaltung auch noch zur Verfügung.

Hierzu noch einmal Jugendleiter Robert Knecht: „Ich möchte mich auch bei Berti Vogts recht herzlich für seine freundliche und zuvorkommende Art bedanken. Er hat mit seinen Autogrammen unseren Jugendspielerinnen einen großen Wunsch erfüllt. Außerdem möchte ich mich gerne noch einmal recht herzlich bei allen Trainern, Betreuern, Jugendspielern und deren Eltern sowie allen Gönnern und Sponsoren bedanken, ohne die eine erfolgreiche Jugendarbeit nicht möglich wäre.”

Die Bilder wurden dankenswerterweise von Andreas Schlichter zur Verfügung gestellt.